"Das Wort zum Weihnachten und Millenium an meine Landsleute"


"Das Wort zum Weihnachten und Millenium an meine Landsleute"

Artikel-Nr.: 1131
2,95
Preis inkl. MwSt. von 7% (ermäßigt)


Publizistische Artikel

1. Meine Grüsse an die Landsleute zum neuen Jahr, Jahrhundert und Jahrthausendwechsel

2. Das Szenario der Demonstration von Russlanddeutschen anlässlich des 50. Jahres des Erlasses von Stalin über die Deportation von Russlanddeutschen vom 28. August 1941:

"Das Bundesverwaltungsamt in Köln verlangt ja von uns, unsere Zugehörigkeit zur deutschen Nationalität auf knappen 70 Seiten, tief bis zur 3. oder 4. Generationen hin zu beweisen. Ist danach der Aufnahmebescheid nicht die Bescheinigung unserer deutschen Nationalität? Nach solch eine Überprüfung fühle ich mich, wie ein Rassehund mit dem von deutschen Behörden ausgehändigten Stammbaum am Halse und mehreren, von Stalin verliehenen Abstempelungen an der Brust...

Wer sonst außer unsere Regierung und unserer Medien hat alle Deutschen in drei Sorten geteilt:

1. „die Wessis“ mit dem Koeffizienten 1,0

2. „die Ossis“ mit dem Koeffizienten etwa 0,8

3. Wir und die anderen Spätaussiedler mit dem Koeffizienten 0,6

Ist das kein Grund für die 2. und die 3. Sorte, sich rechtsextrem den anderen Sorten gegenüber zu stellen, um das ihnen ermittelte Minderwertigkeitskomplex zu mindern?..

In Sibirien, beispielsweise, wurde das letzte Stück der Verbannungstrecke auf den Lastschleppkähnen auf Obj flussabwärts in die Tundra und Taiga gefahren. Die Menschen wurden in Hunderten an das menschenleere Ufer abgeworfen, mit ein paar Spaten und Äxten versorgt und auf einen Überlebenskampf hinterlassen. Nur Einzige überlebten. (Zeugnisse von Überlebenden). Hunderttausende haben diese zweite Umsiedlung mit ihrem Leben bezahlt".

Auch diese Kategorien durchsuchen: Publizistik, Literatur